Unsere Workshops

Informationen zu den Workshops/Ausbildungen von Miriam Wagner und Ronald Steiner findest Du hier.

07. & 14. & 21. März 2020 mit Sara und Jannik

10.30 Uhr bis 13.00 Uhr Shala 1

Achtung verschoben auf einen neuen Termin !

Kosten: 85,- €

Ihr hört immer öfter etwas von AcroYoga oder wollt das schon seit langem mal ausprobieren? Habt Lust neue Erfahrungen zu sammeln, viel zu lachen, über Euch hinaus zu wachsen und mutig zu sein? Ihr braucht für diesen Kurs weder Yoga- noch Akrobatik-Vorkenntnisse. Nicht mal einen Partner braucht ihr – nur euren Körper und Lust auf was Neues! …und wenn ihr jetzt denkt: Was ist, wenn ich zu schwer bin? Oder: Vielleicht bin ich dafür zu unsportlich!? Das können wir mit einem ganz fetten NEIN beantworten. Jeder hat die Fähigkeiten an diesem Kurs erfolgreich teilzunehmen
Die Stunden werden wie folgt aufgebaut sein:
15-20 Minuten Warm-Up: Damit ihr euch nicht verletzt, falls es doch mal etwas wilder wird
120-130 Minuten AcroYoga: Hier werden wir mit einzelnen Figuren beginnen, auf die wir dann aufbauen und mit denen wir kleine Flows (Sequenzen) kreieren werden.
15-20 Minuten Release: Um euch wieder zu erden und die beanspruchten Körperpartien zu entlasten.
Schon Lust bekommen!?
Fragen an:

29. März 2020 mit Silke

wird verschoben

12.30 Uhr bis 15.00 Uhr Shala 1

Kosten: 40,- €, für Monatsbeiträgler 32,- €

Du hast in den letzten Wochen/Monaten mit Power Yoga begonnen oder möchtest dein Wissen auffrischen? In diesem Workshop nehmen wir uns viel Zeit für die Technik der einzelnen Asanas, sodass du dich nach diesem Tag in den offenen Stunden gut aufgehoben fühlst. Wir widmen uns den Grundlagen wie z.B. der Ujaii Atmung, lernen das koordinierte fließen von Atmung und Bewegung (Vinyasa) und beantworten all eure Fragen wie z.B. was sind Bandas? Dieser Workshop ist ein muss für alle die an den offenen Kursen teilnehmen.

28. März 2020 mit Rebecca Randak

wird verschoben

09.00 Uhr bis 12.00 (1 Std. Mittag ) 13.00 – 15.00 Uhr Shala 1

Kosten: 85,-€

Bist du ständig gestresst? Möchtest du gerne emotionalen Ballast abwerfen, der dir nicht mehr dient? Willst du ganz praktisch erfahren, was Detox im yogischen Sinne bedeutet?

Im Wahnsinn des ganz normalen Alltags vergessen wir leicht, was wirklich wichtig ist und wir verlieren uns irgendwo zwischen dem Anspruch von anderen, Dingen, von denen wir meinen, sie wären wichtig und alten Gewohnheiten. Dann ist es eine gute Idee, innezuhalten und sich zu fragen: Was ist (mir) wesentlich?

Im Rahmen dieses Tages-Workshops nutzen wir verschiedene traditionelle, yogische Reinigungstechniken sowie Asana und Meditation, um einer ganz persönlichen Antwort auf diese Frage näher zu kommen.

Im ersten Teil des Workshops werden wird ordentlich geschwitzt. Eine runde Mischung aus Asana, Kriya und guten Tunes soll deinen Körper aktivieren und den Geist beruhigen. Im zweiten Teil des Workshops nutzen wir die Kraft der Stille, um den leisen Stimmen im Inneren Gehör zu schenken. Alles zusammen soll dafür sorgen, dass du dich genährt, gestärkt und innerlich klar fühlst und ein paar neue Impulse für die Gestaltung deines Alltags mitnimmst.

Kriyas übt man am besten auf leeren Magen. Ich empfehle deshalb zwei Stunden vor der Morgen-Session gar nicht oder nur einen leichten Snack zu essen. In der Pause gibt es Gelegenheit, etwas zu essen.

Über die Lehrerin:

Rebecca Randak ist Advanced Certified Jivamukti Lehrerin, Gründerin des Yogablogs Fuck Lucky Go Happy und Host des Podcasts Heiliger Bimbam. Seit vielen Jahren unterrichtet sie regelmäßig in Berlin, Retreats und Workshops auch international. Als Yogalehrerin ist es ihr großer Wunsch, dass die Menschen das Studio ein wenig zufriedener mit sich und der Welt um sich herum verlassen, als sie es betreten haben.

28. März 2020 mit Suse

wird verschoben

09.00 Uhr bis 11.00 Uhr Shala 2

Kosten: 30,-€

Dieser WS ist für alle geeignet die mehr über Pranayama + Meditation erfahren möchten . Es wird eine kl. Einführung in die Meditation und in verschiedene Atemtechniken geben .Damit diese dann im Kurs oder Zuhause regelmässig geübt werden können.

Bedeutung & Wirkung von Pranayama

Pranyama bedeutet soviel wie die Kontrolle bzw. das Führen des Atems. Über die Atmung wiederum können wir sowohl unser emotionales, als auch körperliches Befinden beeinflussen. So wie wir bei Stress unbewusst in eine Schnappatmung geraten oder die Luft oft anhalten, kann uns im Umkehrschluss eine tiefe Atmung zurück in einen Zustand innerer Balance bringen. Atemtechniken können sowohl energetisierend als auch beruhigend wirken. Pranayama Vorbereitungstechniken (Kriyas genannt) werden zur Reinigung des Körpers eingesetzt und können uns helfen Blockaden, Atemwegserkrankungen, oder Verdauuungsbeschwerden zu lindern.

Pranyama & Ashtanga// Vinyasa Yoga

Pranyama Atemarbeit als zusätzliches Tool zur Ashanga / Vinyassa Yoga Praxis wirkt sich sehr positiv aus. Da die Atmung bei der dynamischen Yoga Praxis durch den Fokus auf den Ujjay Ton schon eine wichtige Rolle spielt, können zusätzliche Pranayama Übungen zu noch mehr Balance zwischen Leichtigkeit und Stabilität in der Asana Praxis beitragen.

Es ist wichtig das wir uns Unserer natürlichen Atmung bewusst werden, um die Veränderung durch die geübten Atemübungen zu beobachten .

Ziel von Pranayama ist es den Körper mit Lebensenergie anzureichern und damit seine Akkus auf zu laden. Zuviel Stress, große Sorgen, ungesunde Ernährung, ungesundes Denken und Handeln, führen zu Blockaden und Verspannungen im Körper – Prana kann nicht frei fließen.

Mit Hilfe von bewussten Atemübungen können unbewusste Atemmuster verändert werden, Einheit findet statt – wir verbinden Körper Geist und Seele,

Prana fließt frei !

04. April 2020 mit Sumann

wird verschoben

19.15 Uhr bis 21.15 Shala 1

Kosten: 40,-€

An diesem Abend führe ich dich mit kraftvollen Klängen und Schwingungen in eine tiefe Entspannung und einen tranceähnlichen oder meditativen Zustand. Du badest in den Klängen von Gongs, tibetische Klangschalen, Schamanentrommel, sphärischen Klangröhren, Naturklängen, Koshi, Phase Drum mit heilsamen Solfeggio Frequenzen und meiner Stimme. Die Gongs lassen dich ins Universum reisen, die sphärischen Klänge führen dich in höhere Sphären und die Trommel verbindet dich mit deinem Herzen und dem Planeten Erde. Du gehst mit den Klängen und Schwingungen in Resonanz und empfängst neue Impulse auf allen Ebenen.

Die feinen Vibrationen bringen deine Energie zum Fließen und alles schwingt sich neu ein. Es entsteht ein Gefühl der Leichtigkeit und Lebendigkeit. Die Klänge gelangen bis tief in deine Zellen und wirken dabei entgiftend und entschlackend – ein natürliches Detox – passend für den Frühlingsbeginn! Alte Informationen in deinem Zellbewusstsein können sich lösen. Deine Selbstheilungskraft wird aktiviert, Wohlbefinden und Gesundheit werden gestärkt. Während du die Klänge und Schwingungen genießt können sich körperliche und seelische Blockaden und Verspannungen lösen. Die Vielfalt an Klängen und Schwingungen schenken dir neue Impulse! In der Klangmeditation verschwimmen die Grenzen von innen und aussen, alles wird eins! Raum und Zeit werden aufgehoben. Der Zugang zu einer anderen Wahrnehmung und zu deinem Unbewussten öffnet sich.

Die Klangmeditation kannst du entspannt auf einer Matte genießen.

Bitte bringe deine eigene Matte, Decke, Kopfkissen, bequeme Kleidung, warme Socken mit!

05. April 2020 mit Olli

wird verschoben

12.30 Uhr bis 15.00 Uhr Shala 1

Kosten: 30,-€

Press down and lift up. Balance on your hands.

Mit der richtigen Technik sind viele Armbalancen keine Zauberei.
Auf diesem Workshop lernst du einige Tricks, die deinen Körper
mit Leichtigkeit erheben.

04. | 11. | 18. April mit Sara und Jannik

wird verschoben

10:30–13:00 Uhr (Shala 2)

Kosten: Regulär: 85€ | Ermäßigt: 70€. Der Workshop ist nur komplett buchbar.
Ihr habt schon erste Erfahrungen mit AcroYoga gemacht? Habt Lust neue Figuren oder Sequenzen zu lernen, viel zu Lachen, über Euch hinaus zu wachsen und mutig zu sein? Ihr braucht für diesen Kurs ein paar AcroYoga Basics wie z.B. folgende Figuren: Throne, Bird, Foot2Shin, High Flying Whale – das kommt euch bekannt vor und ihr habt diese Figuren schon ein paar Mal gebased oder geflogen? Super! Dann ist das genau das richtige Level für euch. Ihr braucht keinen Partner – nur euren Körper und Lust auf mehr AcroYoga!
  • Die Stunden werden wie folgt aufgebaut sein:
    15–20 Minuten Warm-Up: Damit ihr euch nicht verletzt, falls es doch mal etwas wilder wird 😉
  • 110–120 Minuten AcroYoga: Hier werden wir mit einzelnen Figuren beginnen, auf die wir dann aufbauen und mit denen wir kleine Flows kreieren werden.
  • 15–20 Minuten Release: Um euch wieder zu erden und die beanspruchten Körperpartien zu entlasten.

17. April mit Cornelia und Leander

wird verschoben

19:45–20:45 Uhr (Shala 2)

Kosten: 10,- €
Kirtansingen im Yogaraum. Free your soul! Mantren sind Ausdruck von Lebensfreude, innerer Einkehr und Hingabe an das Magische im Leben. Alles was du brauchst ist Freude am Singen. Die Mantren wirken befreiend und entspannend auf unseren Organismus und öffnen unser Herz für Mitgefühl und Toleranz.  Der Kirtan wird veranstaltet vonCornelia Schmid-Kaderli (Gesang und Harmonium) und Leander Leistenschneider (Percussion).
Komm und chante mit uns. Du brauchst dich vorher nicht anzumelden, sondern kannst gern spontan zum Kirtan kommen. 

Samstag, 18. April bis Sonntag, 19. April 2020 mit Phil Lemke

wird verschoben

Samstag 8.30 – 12.30 Uhr & 14.00 – 17.30 Uhr
Sonntag 8.30 – 12.30 Uhr & 14.00 – 17.30 Uhr

Kosten: 165,- €

 

Die Welt befindet sich in einem allumfassenden Wandlungsprozess und wir sind in diesen stürmischen Zeiten dazu angehalten, zurückzukehren in unser Herz und in Liebe zu leben. Wie kann so ein Leben authentisch aussehen und wie kann uns Yoga dabei unterstützen, zu dieser Liebe in uns zurückkehren? Das möchte dieser philosophisch-psychologische als auch praktische Workshop mit euch erkunden!

 

Natürlich ist „Liebe“ ein zentraler Begriff im Yoga.  In den Yoga-Traditionen finden wir etliche Begriffe, die verschiedene Arten von Liebe beschreiben. Hauptsächlich möchte ich mit Euch Bhakti Yoga (bhakti heißt wörtlich „teilnehmen“, wird meistens mit „Hingabe“ übersetzt), sowie und Karuṇā und Metta (wörtlich „Mitgefühl“ und „Güte/Freundschaft“) erkunden.

 

Bhakti wird meistens mit den vielfältigen Gottheiten der Purānas (mythologischen Geschichten) verbunden und kann auf interessante Weisen in die Yogapraxis eingebaut werden und mehr Tiefe ermöglichen. Ich möchte Euch die Symbolik, Weisheit und Psychologie der indischen Götterwelt näherbringen, und so die vielen Gesichter der gleichen Liebe mit euch erkunden.

 

Obwohl Karuṇā und Metta eher im buddhistischen Yoga verwendet werden, haben sie bereits bei Patanjali´s Yogasutra Erwähnung und Anwendung erfahren. Karuna und Metta bilden die Basis für verschiedene, tiefgründige Meditationen, die wir an dem Wochenende üben werden. Hierbei findet auch die Achtsamkeitsmeditation Anknüpfung, da die Übungen zu Karuna und Metta Inhalte dessen sind. In diesem Sinne ist der Workshop auch ein weiterer Schritt in Richtung Achtsamkeit, denn Metta- und Karuna-Meditationen führen sie weiter.

 

Mittels Asana und Pranayama, Mediation und Bhajan-Singen als auch interaktivem Unterrichten wollen wir nicht nur eintauchen in diese spannende und äußerst wichtige Thematik, sondern sie möglichst erleben und erfahren.

 

Ich freue mich auf euch!

 

Der Workshop beinhaltet sowohl Āsana als auch Prāṇāyāma, Meditation, Bhajan-Singen, sowie interaktiven Unterricht.

Samstag, 25. April Coaching und Yogawork mit Heike Dittmers

9.30 – 16.00 Uhr (inkl. 1 Std. Mittagspause)

Kosten: 97,- €

Verlierst du dich immer wieder in Zweifeln und Ablenkungen, die dich davon abhalten die nächsten Schritte zu gehen? Hältst du dich zurück und möchtest du mehr in deine Kraft kommen? Möchtest du Klarheit darüber, was du wirklich willst und wofür dein Herz schlägt?

The purpose of life is to discover your gift. The meaning of life is to give your gift away.”–PABLO PICASSO

Wir lernen in unserem Leben häufig von Geburt an uns anzupassen und zu verbiegen. Wir denken, dass etwas nicht richtig mit uns ist und tun alles dafür nicht bewertet zu werden. Wenn wir aber denken etwas stimmt nicht mit uns, dann verlieren wir unseren Purpose, unser authentisches Selbst. Und lernen, wenn ich mache, was natürlich ist, ist das falsch. Jeder hat diese primäre Scham. Aber jeder hat eine Bestimmung, eine Lebensaufgabe und die liegt darin deiner inneren Stimme zu folgen und dein wahres Selbst auszudrücken.

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit Hilfe von Coaching Tools, Asanapraxis, Mindset und Meditation mit dem Thema Bestimmung und der Frage: Wie verbindest du dich mit deinem wahren Selbst und entfaltest diese Kraft, die durch dich ausgedrückt werden will, voll und ganz in der Welt.

Im ersten Teil des Workshops tauchen wir ein in die Grundlagen von Berufung & Dharma. Mit Hilfe einer tiefgehenden dynamischen Asanasequenz geht es um das Wahrnehmen und erkunden deiner authentischen Energie. Wir erforschen deine Emotionen und dein Mindset. Anschließend reflektieren wir die Erkenntnisse und tauchen mit Hilfe von ausgewählten Coaching Tools, Erkenntnissen aus der Neurowissenschaft und Reflektionsfragen tiefer in die Materie ein. Wir geben der inneren Stimme Raum und entwickeln konkrete Handlungsschritte, um vom Kopf ins Herz und in die Umsetzung zu kommen.

Mit speziellen Atemtechniken helfen wir unser Nervensystem zu entspannen und zu unserem besten Buddy zu machen. Wenn wir raus aus dem Überlebensmodus kommen, können wir in den Schöpfermodus gehen. Dem Zustand, in dem wir kreieren.

Du lernst:

  • Warum Berufung  nicht an einem Beruf hängt.
  • Wie du dich auf den Weg zu deiner Berufung machst.
  • Wie du täglich etwas tun kannst, um deine Berufung auszudrücken.
  • Warum Berufung nichts egoistisches ist, sondern es vielmehr darum geht zu dienen.
  • Warum emotionale Regulation wichtig ist, um deine Berufung zu leben.

Der Workshop findet mit bis zu 22 Teilnehmern in einem kleineren Rahmen statt, damit Raum für Fragen und Austausch da ist.

 

Über Heike:

Heike ist zertifizierte Jivamukti-Lehrerin (1000h+), Ashtanga Schülerin und unterstützt Menschen als zertifizierter Purpose und Mindsetcoach dabei, Klarheit für ihren eigenen Weg zu entwickeln und entschlossen dafür loszugehen. Sie ist überzeugt, dass der Wunsch dafür jedem ins Herz gelegt ist. Je mehr er freigesetzt wird, desto mehr Glück & Kraft entsteht. Ihre Intention ist es Menschen auf dem Weg in ihre authentische Kraft zu unterstützen.

http://www.heikedittmers.com

Samstag, 09. Mai mit Suse und Silke

09.30 Uhr – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 15.30 Uhr Shala 1

Kosten: buchbar nur komplett; Frühbucher bis 01.04.2020 : 95,-€ danach 120,-€

Hilfestellungen (Adjustments) im Yogaunterricht – wann, wie und bei welchen Asanas?

Bei diesem Workshop werden Suse & Silke ihre Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren Praxis als  Yogalehrerinnen an euch weitergeben und Anleitungen für Adjustments geben.Was fühlt sich gut an, was kann verändert werden?

Die Hilfestellungen werden untereinander geübt und durch vielseitiges Feedback kann jeder seine Technik verbessern oder verändern.

Empfehlenswert für alle Yogalehrer die sich austauschen wollen, oder in ihren Adjustments noch nicht sicher sind.

Samstag, 09. Mai Kirtan Circle with Sam Garrett and Mollie Mendoz

19.00 Uhr – 20.00 Uhr

Kosten: 20,- €

Bringing our intentions into fruition with connection, breath, and song, we gather together with Sam Garrett & Mollie Mendoza as we flow with the alchemy of music and stillness to drop into a deep state of receiving & expansion. Sam and Mollie weave together Mantra, medicine songs and reggae grooves that provide a deep and joyful experience that is rare to find. 

You don´t want to miss out on this beautiful opportunity to experience the blissful beauty when souls meet for Kirtan.

Sam Garrett is a musician whose journey has led him to use sound as a way to inspire healing and spark curiosity. Lyrically soulful, and devotionally talented, he harnesses the power of words, messages and melodies to enliven our exploration into openness and love of life. 

Mollie Mendoza  (UnMind)  has been sharing practices of Embodiment, Ritual, Sound and Ceremony for the last 4 years. She is dedicated to finding the tools that empower each individual to move in their own unique rhythm, and to begin a new, more compassionate conversation with themselves and others.

Freitag, 19. Juni bis Sonntag, 21. Juni 2020 mit Clive Sheridan

ausgebucht, Warteliste möglich

Kosten: Frühbucher bis 30.1.2020 300,- €, danach 350,- €

Der Workshop ist nur für 3 Tage buchbar, Plätze für einzelne Tage können nicht weitergegeben werden.

Drop in für Satsang ohne Anmeldung möglich. Kosten: 25,-€

Unterricht täglich von 08.30 – 12.00 Uhr, dann Lunchbreak, Satsang ca. 13.30 – 15.00 Uhr, der Unterricht endet um 16.30 Uhr

A delightfully intense 3 day workshop, exploring essential asana & pranayama, and a short daily meditation.

Clive uses the Hatha practice as „tools for transformation“, welcoming & acknowledging the unresolved emotions of the past that may arise, and understanding that we can dare to let go of our fears and insecurities, as well as our projected hopes and aspirations!
 To be ultimately at ease in each moment is our birthright, and in the daily Satsangs – self inquiry – we shall consider opening the heart and clearing the mind, with the supreme potential for Self Realisation in this lifetime.
The workshop is suitable for all Yoga friends. Clive’s partner Miranda will be assisting in the daily asana sessions.